Geschmorte Wildschweinbacken

1625
Geschmorte Wildschweinbacken
Foto: Michael Wissing

Geschmorte Wildschweinbacke


2 Karotten

1 kleiner Knollensellerie

1 Stange Lauch

2 Zwiebeln

4 oder 8 Wildschweinbacken 

vom Kopf, sauber pariert

Salz, Pfeffer 

Sonnenblumenöl

2 EL Tomatenmark

400 ml Rotwein, trocken

600 ml Wildbrühe 

10 Pfefferkörner

3 Nelken

3 Lorbeerblätter

5 Wacholderbeeren

1 Schalotte

1 EL Butter

Speisestärke

Die Karotten und den Knollensellerie putzen, schälen und würfeln. Den Lauch putzen und klein schneiden. Die Zwiebeln schälen und ebenfalls würfeln. Die Wildschweinbacken mit Salz und Pfeffer würzen. In Sonnenblumenöl von allen Seiten anbraten. Das Gemüse und die Zwiebeln zugeben und im vorgeheizten Backofen bei 200 °C Ober- und Unterhitze schmoren. 

Wenn das Gemüse schön gebräunt ist, das Tomatenmark hinzugeben, rund 5 – 7 Minuten weiter braten und mit dem Rotwein ablöschen. Kurz reduzieren und dann mit Wildbrühe aufgießen. Ein Baumwoll-Säckchen mit Pfefferkörnern, Nelken, Lorbeerblättern und Wacholderbeeren füllen und dazugeben. Zugedeckt im Backofen bei 120 °C circa 1,5 – 2 Stunden schmoren. 

Nach Ende der Garzeit die Wildschweinbacken herausnehmen. Die Schalotte schälen, fein würfeln und in Butter glasig dünsten. Den Sud darüber  passieren und je nach Belieben etwas reduzieren oder mit Speisestärke abbinden. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Das ergibt eine herrliche Soße.

Wenn man sich die Mühe macht, Wildschweinbacken zu schmoren, sollte man gleich auf Vorrat kochen. Wenn sie dabei ein anderes Schmorstück mitgaren, können sie es dann später gleich servieren.

Weitere Rezepte finden Sie hier

ANZEIGEAboangebot