WILD UND HUND: Wild

Erfolgreicher Beginn der Rehwildbejagung: Ein noch grauer Jährling liegt zur Strecke. Zu Beginn der Jagdsaison sind die Einjährigen am besten zu bekommen

WILD UND HUND: Wild

"Troll" (11. Kopf) im Frühsommer. Markenzeichen dieses Hirsches war auch die gelbe Mittelsprosse in der linken Stange. Herausragend die Vielendigkeit seiner Kronen

WILD UND HUND: Wild

Die aktuelle Form der Bejagung in Europa führt zweifellos nicht zu einem Rückgang, geschweige zu einer Bedrohung der Waldschnepfe

WILD UND HUND: Wild

Knopfböcke: Unerwünscht, doch das Salz in der Suppe der Jährlingsbejagung! Denn sie fordern dem Jäger bis zur endgültigen Gewissheit alles ab. Trotz Bestandsreduktion und...

WILD UND HUND: Wild

Raureifmorgen in der Brunft 2002: Der starke Hirsch ist der "Drahtzieher" (zwölfter Kopf, über 220 Internationale Punkte. einer der ältesten Hirsche zur Zeit im...

WILD UND HUND: Wild

Das staatliche Forstamt Schliersee und sein Leiter, Hans Kornprobst, kommen nicht aus den negativen Schlagzeilen heraus