Saatmischungen für Hasenbrachen

720


Meister Lampe bevorzugt insbesondere Feldränder, da die Vegetation dort vielfältiger und kräuterreicher als im Feldinneren ist. Für Wildäckern und Brachen empfehlen sich spezielle Saatmischungen.

Wildäsungsflächen-Mischungen

Die Wildäsungsflächen-Mischungen der Firma Rieger-Hofmann setzen sich zu 60 Prozent aus Kulturarten zusammen, die schnell auflaufen und für das Wild eine attraktive Nahrungsgrundlage und bei einer Höhe von 80 bis 140 cm auch rasch Deckung bieten. Hochwüchsige und teilweise auch stachelige Arten bilden einen beruhigten Rückzugsraum. Eine Pflege ist nicht unbedingt erforderlich. Es kann aber im Frühjahr ein Schnitt vorgenommen werden. Ampfer- und Distelplatten müssen frühzeitig abgemäht werden.
Es gibt zwei Modifikationen:
 
Ansaatstärke: 1 g/m2, 10 kg/ha, Anleitung.pdf
Kosten: 35 Euro pro Kilogramm
Kontakt: Rieger-Hofmann GmbH, In den Wildblumen 7, 74572 Blaufelden-Raboldshausen, Tel.: 07952 / 92 18 890 Fax: 07952 / 92 18 8999, Email: info@rieger-hofmann.de


Bio Klee-Gras Mischung mit Kräutern

Die Mischung „Bio Klee-Gras mit Kräutern“ der International Seeds Processing GmbH in Quedlinburg bietet den Hasen eine gute Deckung und ausreichend Äsung. Sie ist ist für eine mehrjährige Begrünung.
 
 
Kosten: 15 Euro pro Kilogramm
Kontakt: International Seeds Processing GmbH (ISP), Erwin-Baur-Str. 23, 06484 Quedlinburg, Tel.: 03946 / 78090, Fax: 03946 / 780917, E-Mail: isp-quedlinburg@t-online.de


ANZEIGEAboangebot