Meisen-Schutz mit WILD UND HUND

957


16.04.2014

Vor einem Jahr hat Curt Bakeberg sechs Nistkästen von WILD UND HUND gekauft. Zwei hängen bei ihm am Haus, vier am Jagdhaus.

Curt_Bakeberg_Nistkasten
Mit einer Kotkugel des Nachwuchses im Schnabel verlässt der Elternvogel den Nistkasten. (Foto: Curt Bakeberg)
Schon im gleichen Jahr wurde das „neue Heim“ von Kohlmeisen begutachtet, aber es kam nicht zum Nestbau. Herr Bakeberg vermutet, dass er die Kästen zu spät aufgehängt hatte.
Aber ein Jahr später wurde das Domizil dann doch sehr früh im Februar inspiziert, und bald begann der Nestbau. Im Mai hörte man die Jungen hungrig piepen, und die Alten sorgten unermüdlich für Nahrung.
Weitere Leser-Beiträge aus Feld, Wald und von der Fischwaid lesen Sie in der neuen WILD UND HUND 8/2014 und online in der Rubrik Blickfang…
Wollen auch Sie Meisen ein neues Häuschen bieten? Die passenden Nistkästen erhalten Sie für 9,90 Euro auf www.wildundhundshop.de
 


ANZEIGEAboangebot