8. Nibelungensuche

2277


 

Nur einer kam an

Hunde_Kurze_1812_Nibellungen_P8310003
DL-Rüde „Mirco v. Auwelt“ und Frank Liedmeier meisterten die Nibelungen suche.Foto: Frank Liedmeier
Sieger der 8. Nibelungensuche des Vereines für Jagdteckel (VJT) am 25. August im Stadtwald Schifferstadt (Rheinland-Pfalz wurde der Deutsch-Langhaar-Rüde „Mirco v. Auwelt“ mit einem FS II (gut bestanden), geführt von Frank Liedmeier. Trotz zahlreicher Verleitungen und Ablenkungen durch Spaziergänger und abgehendes Rehwild meisterte das Gespann alle Hürden der 20 Stunden alten getretenen Fährte. Neben dem Deutsch-Langhaar waren ein Deutsch-Drahthaar, (Verbandsfährtenschuhprüfung, 20 Stunden), ein Rauhaarteckel sowie ein Parson Russell Terrier (beide Verbandsschweißprüfung, 20-Stunden-Fährte) angetreten, die aber nicht zum Stück fanden.
Das Erfolgsergebnis dieser Prüfung lag bisher selten über 25 Prozent. red.

 

ANZEIGEAboangebot