Grill-Spezial

1849

Der Sommer ist da! Stellen Sie das Bier kalt und laden Sie Ihre Jagdfreunde zum Grillen ein!

Wildschwein-Steaks
Foto: Fire&FOOD

Daumen hoch für heimisches Wildbret

  • Wildbret ist eine Bezeichnung für das Fleisch wild lebender Tiere, die dem Jagdrecht unterliegen. Der Begriff stammt aus dem Mittelhochdeutschen und wurde in den Jahren zwischen 1050 und 1350 geprägt. Das Wort „bræt“ bedeutet lediglich Fleisch.
  • Wildfleisch ist besonders im Herbst und frühen Winter sehr zart, weil das Muskelfleisch der Tiere prozentual mehr „gute“ Fette enthält.
  • Das Fleisch heimischer Wildtiere enthält einen ähnlich hohen Anteil (14-21 Prozent) der gesunden Omega-3-Fettsäuren  wie der allzeit gepriesene Lachs (20 Prozent).
  • Wo Verbraucher dieses Zeichen „Wild aus der Region“ finden, gibt es heimische Ware. Im Supermarkt sollte unbedingt die Herkunft geprüft werden: Hirschfleisch stammt oftmals von Tieren aus Gatterhaltung in Neuseeland.

PM DJV (Foto: Shutterstock)

 

 

Mehr wilde Rezepte sehen sie kostenlos auf PareyGo!

Mehr Praxis?

ANZEIGEAboangebot